Einfach mal wieder gemeinsam singen

Not macht erfinderisch. Kein Gottesdienst, keine Chorprobe und kein gemeinsamer Gesang empfanden die Chormitglieder der Gemeinde Saalfeld als Not. Einige haben den Mut aufgebracht, allein vor der Kamera zu singen und Teil des virtuellen Chors zu sein.

Ostern zuhause muss nicht langweilig sein. Das bewiesen 20 mutige Sänger und Instrumentalisten der Gemeinde Saalfeld und sangen vor laufender Kamera. Die Mitschnitte des Lobliedes auf das gewaltige Ostergeschehen gipfelten im Halleluja, denn Christus hat mit seiner Auferstehung die Welt verändert.

Die Chormitglieder hatten nach wochenlanger Chorpause einfach das Bedürfnis, wieder einmal gemeinsam zu singen. Dank der Technik ist dies auch mit verordnetem Abstand möglich. Das Video fand sehr schnell viel Beifall im Netz.