Komm mit – Schritt für Schritt in die Weihnachtsgeschichte

Eine vorweihnachtliche Reise unternahmen die kleinen und großen Musiker der Gemeinde Pausa. Diese Reise führte durch die christliche und volkstümliche Welt der Weihnachtsmusik, aber auch in die Gedankenwelt der Zuhörer.

Am zweiten Adventswochenende haben sich die Pausaer Sänger, Instrumentalisten, Kinder und Jugendlichen mit zwei Auftritten auf diesem Weg gemacht. Am Samstag erfreuten sie im Altenheim der Diakonie „Martinsberg“ und am Sonntag im eigenen Kirchensaal die zahlreichen Zuhörer. Mit einem fröhlichen „Advent ist es heut!“ der Kinder war schnell alles Bangen um das Gelingen verflogen. Wieder gemeinsam Advent feiern zu dürfen ist ein Geschenk. Und für Geschenke danken zu wollen, ein Bedürfnis. Deshalb ist es gut, dankbar mit Gebet und herzlichen Begrüßungsworten zu beginnen. Mittels einer Beamer-Präsentation wurde durch das abwechslungsreiche Programm geführt.

Durch den Gemeindechor und die Kinder, oder mittels Flöten, Gitarre, Blechbläser, Klavier und Orgel wurde das Programm solistisch oder in Gruppen vorgetragen. Mitsing-Texte, groß an die Wand projektiert, halfen beim Einbeziehen der ganzen Gemeinde. Alle waren am Schluss beteiligt. „Fröhliche Weihnacht überall!“ machte selbst den ganz Kleinen sichtbar viel Freude. Sie konnten endlich mit den verschieden Rhythmus-Instrumenten „ungebremst“ jubilieren... und Beifall gab es reichlich.

Unsere Freude ist unser persönliches Licht! Und was ist Finsternis? Eigentlich NICHTS! Eben dort, wo kein Licht ist. Lass DEIN Licht leuchten.

Gedanken vor der Verabschiedung der fröhlichen Feiergemeinde am 2. Advent beschließt den abgewandelten Start-Text: „Reichen Segen auf dem Weg, Schritt für Schritt in DEINE Weihnachtsgeschichte“