...mit Gott leben - allezeit!

Unter dem Motto "...mit Gott leben" woll(t)en Jugendchor, Bezirksorchester, Blechbläser und Band des Kirchenbezirkes Plauen im Rahmen der diesjährigen Konzertreihe einem breiten Publikum musikalisch ihre Glaubenserfahrung näher bringen.

Die Gewissheit, sich von Gott allezeit begleitet zu wissen, zog sich wie ein roter Faden durch das Programm der diesjährigen Konzertreihe des Plauener Jugendchores. Zum wiederholten Male musizierten die jungen Chorsänger gemeinsam mit dem Orchester und den Blechbläsern des Kirchenbezirkes Plauen. Neu hinzugekommen war diesmal eine Band mit E-Piano, E-Gitarre, Bassgitarre und Schlagzeug, die erstmalig in einem Konzert in Harra zum Einsatz kam.

Seit Anfang des Jahres hatten sich die jungen Musiker konzentriert und engagiert auf ihre Auftritte vorbereitet. In mehrstündigen, zum Teil wöchentlichen Proben war das anspruchsvolle Konzertprogramm Schritt für Schritt erarbeitet worden. Um den Konzertbeiträgen noch den letzten "Feinschliff" zu verleihen, hatten sich die jungen Leute vom 15.-17. Juni zu einem Probenwochenende im Jugend- und Wanderhotel "Herrenhaus" in Markersdorf, einem ehemaligen Rittergut im idyllischen Tal der Weißen Elster, getroffen. Dabei wurden sie u.a. vom gemeinnützigen Verein "cantus e.V." (Homepage: http://www.cantus.org) unterstützt. Die knappe Freizeit wurde genutzt, um sich zu erholen und Gemeinschaft zu pflegen.

Das Ergebnis ihrer intensiven Arbeit präsentierten die Musiker am Abend des 23. Juni 2007 in der Kirche Plauen. Ein begeistertes Publikum erlebte ein Benefizkonzert unter Leitung von Uwe und Jörg Sammler.

Eine Woche später, am 1. Juli, gastierten Jugendchor und Blechbläser auf Einladung der Stadtverwaltung Reichenbach/Vogtland bei der Open-Air-Veranstaltung "Musik im Park". Seit nunmehr fünf Jahren bildet der Stadtpark Reichenbach eine ansprechende Kulisse für diese musikalische Großveranstaltung, zu der vor allem Ensembles aus der Region dem Publikum acht Stunden lang ein abwechslungsreiches Programm bieten.

Ein besonderes Dankeschön gilt Bruder Peter Zippel. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass sich die neuapostolischen Jugendlichen in diesem Rahmen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen konnten.

Text: S.C./Fotos: K.Mr.

Eindrücke aus Markersdorf und Reichenbach: