Neue Mieträume eingeweiht

Für die Gemeinde Oelsnitz im Vogtland weihte Apostel Rolf Wosnitzka neue Mieträume ein. Sie bieten erstmals genügend Platz und bieten der Gemeinde verschiedene Nutzungsmöglichkeiten für ein aktives Gemeindeleben.

(24.08.2008) Oelsnitz/Vogtl. Für die Gemeinde Oelsnitz im Vogtland weihte Apostel Rolf Wosnitzka neue Mieträume ein. Sie bieten erstmals genügend Platz und bieten der Gemeinde verschiedene Nutzungsmöglichkeiten für ein aktives Gemeindeleben.

Aus der über 100-jährigen Geschichte der Gemeinde ist zu entnehmen, dass die Gottesdiensträume häufig gewechselt werden mussten. Mit den nun eingeweihten Räumlichkeiten in der Schleizer Straße 23, so betonte der Apostel, hat die Gemeinde erstmals ein Zuhause gefunden, das sowohl in der räumlichen als auch in der technischen Ausstattung modernen Anforderungen vollumfänglich entspricht.

Den Wunsch der Gemeindemitglieder drückte der Chor am Beginn des Gottesdienstes mit dem Lied: "Lass, o mein Heiland, geborgen mich sein" aus. Der Apostel diente mit dem Textwort Lukas 13, 18.19 und verglich die Geschichte der Gemeinde Oelsnitz mit der Entwicklung eines Senfkornes zum Baum. Bescheidene, ärmliche Anfänge waren Grundlage für die heute 120 Mitglieder zählende Gemeinde. Die äußere Entwicklung muss immer auch von inneren Veränderungen begleitet sein. So wird die Gemeinde wahrgenommen, strahlt aus und kann ein Segen für viele sein. Der Frieden innerhalb der Gemeinde soll im Umfeld verspürt werden, und ein fester Glauben kann überzeugend wirken.

In dem Weihegottesdienst wurde Priester Alfons Schneider nach 27-jähriger Tätigkeit in diesem Amt in den Ruhestand gesetzt. Für die Gemeinde ordinierte der Apostel anschließend zwei junge Priester und einen Diakon. Den Festtag krönte u.a. auch die Spendung des Heiligen Geistes für drei Kinder aus der Gemeinde.

Umfangreiche Bau- und Renovierungsarbeiten waren notwendig, um die großen, hellen Räumlichkeiten der Gemeinde übergeben zu können. Hand in Hand arbeiteten dabei sowohl ortsansässige Handwerkerfirmen, Mitarbeiter der Bauabteilung der Kirchenverwaltung als auch einige Gemeindemitglieder, wofür sich der Apostel mit herzlichen Worten bedankte.

Text: U.S., Fotos: K.Mr.

Eindrücke...