Wiederbezug und Gemeindezusammenführung in Saalfeld

Nach dem Abschluss umfangreicher Sanierungsarbeiten am Kirchengebäude fand in Saalfeld ein Festgottesdienst mit Apostel Wosnitzka statt. Im Rahmen dieses Gottesdienstes wurden die bisherigen drei Gemeinden Bad Blankenburg, Rudolstadt und Saalfeld zur neuen Gemeinde Saalfeld zusammengeführt.

Der 19. Oktober 2008 war ein besonderer Tag für die drei Gemeinden am "Saalebogen"Bad Blankenburg, Rudolstadt und Saalfeld:Nach mehrmonatigen umfangreichen Sanierungsarbeiten, die als sehr gelungen zu bezeichnen sind, fand in Saalfeld der Gottesdienst zum Wiederbezug unserer Kirche statt. Gleichzeitig wurden an diesem Tag die drei Gemeinden vereinigt. Die dadurch neu entstandene Gemeinde trägt den Namen Saalfeld.

In der Woche zuvor erlebten die Bad Blankenburger und Rudolstädter Glaubensgeschwister jeweils an ihren Standorten den letzten Gottesdienst. Diese waren geprägt von Dankbarkeit und natürlich auch etwas Wehmut.Darauf ging Apostel Rolf Wosnitzka auch gleich zu Beginn seines Dienens ein: "Betreffend der Zusammenlegung der drei Gemeinden ist mancher mit verständlicher Wehmut und Sorge, wie wohl alles werden wird, in den Gottesdienst gekommen. Das Chorlied ist die Antwort darauf: 'Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn'. In unserem Leben standen wir vor manchen Problemen, bei denen wir nicht weiter wussten, aber Gott hat es immer 'wohl gemacht'. Gleichzeitig beziehen wir ein schönes, farbenfrohes Kirchenlokal. Der Kirchensaal ist in einem hoffnungsvollen Grün und die Nebenräume sind in einem warmen Gelb als Zeichen der Liebe gehalten."

Grundlage der Predigt war das Wort Hesekiel 36, 26:

"Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben."

Vor dem Heiligen Abendmahl spendete der Apostel zwei Kleinkindern das Sakrament der Heiligen Versiegelung.

Nach der Abendmahlsfeier dankte er in herzlichen Worten dem bisherigen Vorsteher der Gemeinde, Evangelist Michael Reinhold, für seine langjährige geleistete Arbeit und entlastete ihn von seiner Beauftragung. Er dient weiterhin als Evangelist in der Gemeinde.

Als neuen Gemeindevorsteher für die Gemeinde Saalfeld beauftragte Apostel Wosnitzka den bisherigen Vorsteher der Gemeinden Bad Blankenburg und Rudolstadt, den Evangelisten Siegfried Franke, und wünschte ihm Gottes Segen.

Anschließend erfolgten noch die Beauftragungen des Dirigenten sowie von Brüder und Schwestern als Lehrkräfte. Priester Frank Heinold wurde in die Gemeinde Gräfenthal verabschiedet.

Als sich der Apostel im Anschluss an den Gottesdienst von den Geschwistern verabschiedete, war eine herzliche und verbindende Atmosphäre spürbar, die Anlass zur Hoffnung auf ein segensreiches und behutsames Zusammenwachsen der drei Gemeinden gibt.

R.W.