Jubiläumskonzert - 10 Jahre Jugendchor Schleiz

Mit einem Konzert in der ev.-luth. Stadtkirche "St.Georg" in Schleiz krönte der Jugendchor Schleiz sein 10-jähriges musikalisches Wirken. In zahlreichen Konzertveranstaltungen haben die 45 mitwirkenden Jugendlichen gemeinsam musiziert mit dem Waldsee-Ensemble oder dem Orchester "musica visenta".

(10.10.2009) Schleiz. Mit einem Konzert in der ev.-luth. Stadtkirche "St.Georg" in Schleiz krönte der Jugendchor Schleiz sein 10-jähriges musikalisches Wirken. In zahlreichen Konzertveranstaltungen haben die 45 mitwirkenden Jugendlichen gemeinsam musiziert mit dem Waldsee-Ensemble oder dem Orchester "musica visenta".

Der Jugendchor unter der Leitung von Stefan Kothner gab Konzerte in der Region Ostthüringen und im Vogtland, war auf Konzertreisen nach Niedersachsen und trat auf dem Europa-Jugendtag in Düsseldorf auf. Er interpretiert stilsicher und ausdrucksstark Chorwerke und Choräle, vor allem aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Davon konnten sich auch die über 350 Zuhörer beim Jubiläumskonzert in Schleiz überzeugen.

In dem Programm unter dem Titel "O Jesu Christ, meines Lebens Licht, mein Trost und meine Zuversicht" erklangen neben zahlreichen Chorälen, dem Ursprung kirchlichen Singens und Musizierens, auch Motetten und Teile bekannter Kantaten. Die Kompositionen aus dem Barock und der frühen Romantik, darunter einige Tonschöpfungen von J.S. Bach oder G.H. Stölzels "Deutsche Messe" wechselten sich immer wieder mit Choralvorspielen an der Orgel ab. Hier musizierte der Kantor und Hausherr, KMD Klaus Rilke, selbst, bis die jugendlichen Sänger nahtlos a capella mit den entsprechenden Choralgesängen fortführten, so z.B. bei "Lobe den Herrn" von Max Reger. Sauber intonierten sie die teils sehr schwierig zu singenden Tonsätze, überzeugten mit dynamischer Vielfalt und artikulierten die Choralsätze sehr verständlich. Auch die freudige Ausstrahlung veranlasste die begeisterten Zuhörer zu kaum enden wollendem Beifall. Die Interpretation sakralen Liedgutes ist die große Stärke des Schleizer Jugendchores, obwohl das wegen der etwas halligen Akustik in dem gotischen Bauwerk nicht unproblematisch war.Bei den solistischen Programmteilen wirkte die Sopranistin Cornelia Kortüm mit.

In den 10 Jahren gemeinsamen Singens und Musizierens gelang es dem Dirigenten immer wieder, neue heranwachsende Jugendliche musikalisch zu fördern und in den Chor einzubeziehen. Wie in diesem Konzert mit dem Orchester musica visenta leitete er stets die begleitenden Instrumentalensembles selbst.

Nach einer ersten Zugabe für Chor und Orchester - ein Stück aus J.Haydns Oratorium "Die Schöpfung"- forderten die Konzertbesucher Weiteres. Es erklang überzeugend als zarter Abendgesang der Chorkanon für 3 Chöre "Bleibe bei uns, oh Herr, wenn es Abend wird" von Lorenz Maierhofer. Hierbei zeigten die 14- bis 30- jährigen Sänger musikalische Hochform. Erst als die jugendlichen Sänger, die aus den Jugendgruppen der Gemeinden Schleiz, Zeulenroda und Mühltroff kommen, das Chorpodest im Altarraum verließen, endete langsam der Beifall.

Text: S.R./U.S. / Fotos: U.S.

Das Jubiläumskonzert in Bildern...