"Engel" sangen Jubellieder zur Weihnachtszeit

Ein Regionalchor aus Sängern der Gemeindechöre Bad Lobenstein, Wurzbach und Harra sowie Sänger und Instrumentalisten der Gemeinde Reichenbach gestalteten am 2. Adventswochenende öffentliche Konzerte mit christlichen und volkstümlichen Liedern und Instrumentalstücken.

(05./06.12.2009) Bad Lobenstein/Reichenbach. Ein Regionalchor aus Sängern der Gemeindechöre Bad Lobenstein, Wurzbach und Harra sowie Sänger und Instrumentalisten der Gemeinde Reichenbach gestalteten am 2. Adventswochenende öffentliche Konzerte mit christlichen und volkstümlichen Liedern und Instrumentalstücken.


Adventskonzert im Kulturhaus Bad Lobenstein

Im kleinen Saal des Kulturhauses hatten sich 140 Konzertbesucher, darunter 64 Gäste, eingefunden. Die 30 Sänger des Regionalchors der drei kleinen "Oberlandgemeinden" begannen unter der musikalischen Leitung von Gemeindedirigentin Brigitte Kramm das Programm mit dem Lied "Advent ist es heut". Den darinnen vorkommenden Text "...Advent hat uns viel zu sagen" griff der Vorsteher der Gemeinde Wurzbach, Bezirksevangelist Hans Franz, in seinen Begrüßungsworten auf. Die Zeit der Besinnung sollte jeden anregen, über sich, über Christus, über die Weihnachtsgeschichte und über die eigene Zukunft nachzudenken.

Zu aller Freude wirkte der Kinderchor der Gemeinde Mühltroff mit. Bei dem Lied "In Bethlehem vor langer Zeit", das Bruder Stefan Karth mit wohltuender Stimme solistisch sowie mit Klavier- und Geigenbegleitung vortrug, sangen die Kinder jeweils den Refrain. Der 15-jährige Fabian Zimmermann, ebenfalls aus der Gemeinde Mühltroff, spielte zur Begeisterung der Zuhörer gekonnt einige Klaviervariationen des bekannten Kinderliedes "Morgen kommt der Weihnachtsmann" . Das Konzert zeigte deutlich, wie segensreich es ist, wenn sich kleinere Gemeinden zusammenfinden und gemeinsam musizieren.

Besonders einfühlsam wurde das Weihnachtslied "Es ist ein Ros` entsprungen" gestaltet. Bei leiser Orgelmusik durch Diakon Uwe Charwat aus Wurzbach rezitierte der Bad Lobensteiner Vorsteher, Priester Thomas Töpfer, den Text.


Weihnachtsmusik in der Begegnungsstätte in Reichenbach/V.

Über 50 Sänger der Reichenbacher Gemeinde, einige Instrumentalisten und der Kinderchor begeisterten am 2. Advent in der Begegnungsstätte Am Nordhorner Platz in Reichenbach/V.

Der stimmgewaltige Chor unter Leitung von Priester Ronald Keilig, die verschiedenen Instrumentalgruppen, wie die Blechbläser, die Flötengruppe, die Streichergruppe oder Priester Knut Lemke am Flügel erfreuten die zahlreichen Besucher. Der Dirigent führte nicht nur gekonnt durch das Programm, sondern hatte auch wieder einige Musikstücke neu arrangiert. So erklang z.B. das bekannte Lied "Alle Jahre wieder" durch den Frauenchor in einer ansprechenden neuen Komposition. Einer von vielen Glanzpunkten war der Männerchorsatz von "Macht hoch die Tür". Auch der Vortag des französischen Weihnachtsliedes "Noel" durch den Jugendchor mit Klavierbeleitung war ein Glanzpunkt.

Bei mehreren Auftritten der Kinder, die sich singend und schauspielerisch präsentierten, gab es Sonderapplaus. Sie warfen u.a. die Frage auf, ob der Gänsebraten, dass Trinken, der Tannenbaum oder andere Bräuche wirklich das Wichtigste an Weihnachten sind. Sie blieben auch die Antwort nicht schuldig und fanden dabei rege Zustimmung. Mit dem Klavierstück Andante grazioso von W.A. Mozart, und der Chormotette "Die ganze Welt" klang das stimmungsvolle Nachmittagsprogramm aus.

In ihren Schlussworten betonte Frau Christine Popp, die Leiterin der Begegnungsstätte, dass es ein Geschenk ist, wenn eine Kirchengemeinde einen solchen Chor und solche Kinder hat. Der Gemeindevorsteher, Hirte Ralph Lemke, gratulierte abschließend im Namen der Reichenbacher Gemeinde der Gastgeberin zur der in den letzten Tagen erhaltenen Auszeichnung "Supersachse 2009", eine Auszeichnungsinitiative der Sparkassenversicherung und RTL Hitradio für sozial engagierte Menschen, und lud alle Interessierten zu dem "großen Adventskonzert" am 4. Advent im eigenen Gemeindezentrum herzlich ein.

Text: U.S. / Fotos: U.S.

Impressionen der Konzerte...

...im Kulturhaus Bad Lobenstein und in der Begegnungsstätte Reichenbach/Vogtl.